Wenn der Wind weht, bauen die einen Mauern …

… und die anderen Windmühlen. Nehmen wir den Schluss dieser Weisheit wörtlich! Denn Windenergie ist weltweit eine der wichtigsten Quellen erneuerbarer Energien.

Windparks zur Stromerzeugung können an geeigneten Standorten auf dem Land sowie auf dem Meer errichtet werden. Bei der Planung und Inbetriebnahme von Windparks müssen selbstverständlich die Folgen für Mensch und Umwelt berücksichtigt werden.

Lärmbelästigung sowie Risiken für Vögel und Fledermäuse können durch die Wahl geeigneter Standorte minimiert werden.

Im Jahr 2014 wurden 1,4% des Energiebedarfs in der EU durch Windkraft gedeckt. Auch hier liegt Luxemburg deutlich unter dem europäischen Durchschnitt: Nur 0,2% des Energiebedarfs des Landes stammten aus Windparks. Der Bau von Windparks erfordert neben einem Genehmigungsverfahren erhebliche Investitionen. Diese Form der Energieerzeugung ist daher weniger auf einzelne Haushalte zugeschnitten, sondern betrifft eher Genossenschaften und Unternehmen.