Die brillante Idee

Unsere erklärten Ziele: Jene Akteure zusammenbringen und koordinieren, welche die Grundlage für die Energiewende in Luxemburg bilden werden: Bürger, Gemeinden, Unternehmen und Fachleute aus dem Energiesektor. Das ausgiebig vorhandene Potenzial Luxemburgs im Bereich der erneuerbaren Energien nutzen, um aus dem Großherzogtum einen Musterschüler in punkto Solarenergieerzeugung zu machen. Zuerst die schlechte Nachricht: Im Vergleich zu […]

Unsere erklärten Ziele: Jene Akteure zusammenbringen und koordinieren, welche die Grundlage für die Energiewende in Luxemburg bilden werden: Bürger, Gemeinden, Unternehmen und Fachleute aus dem Energiesektor. Das ausgiebig vorhandene Potenzial Luxemburgs im Bereich der erneuerbaren Energien nutzen, um aus dem Großherzogtum einen Musterschüler in punkto Solarenergieerzeugung zu machen.

Zuerst die schlechte Nachricht: Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern hat Luxemburg in Sachen Solarenergieerzeugung noch viel Boden gut zu machen.

Anschließend die gute Nachricht: Luxemburg hat außerordentlich gute Voraussetzungen im Bereich der erneuerbaren Energien vorzuweisen. Die Lücke zu schließen, ist demnach ein  absolut aussichtsreiches Unterfangen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich aktiv an dieser Energiewende zu beteiligen; genau wie jeder andere Bürger in Luxemburg übrigens auch.

Machen Sie mit! Werden Sie zum „Energiebierger“!

Auch wenn bereits eine Photovoltaikanlage Ihr Dach schmücken sollte, können Sie trotzdem zu unserer Initiative beitragen. Wie? Indem Sie Ihr Projekt unter „Energiebierger der ersten Stunde“ eintragen, um die zukünftigen „Energiebierger“ zu inspirieren.

Das Projekt „Energiebierger“ erklärt Ihnen hier, wie es geht …

Zurück oder

Weiterlesen

Es liegt für sie auf der Hand, dass die erneuerbaren Energien im Allgemeinen und die Solarenergie im Besonderen sowohl aus ökologischen wie auch aus wirtschaftlichen und strategischen Gründen die Energie der Zukunft sind? Dann sind Sie sicherlich enttäuscht zu erfahren, dass Luxemburg auf dem Gebiet der Solarenergieerzeugung weit hinter anderen europäischen Ländern zurückliegt.

Mit nur 5% des nationalen Energieverbrauchs, der auf erneuerbare Energiequellen zurückzuführen ist, teilt sich das Großherzogtum mit Malta in der Tat im Jahr 2015 den letzten Platz – verglichen mit einem EU-Durchschnitt von 16,7%. Der Anteil aus Sonnenenergiegewinnung (Photovoltaik) am nationalen Energieverbrauch lag 2015 sogar unter 0,3%. Das finden wir von Greenpeace Luxemburg natürlich gar nicht gut. Schließlich ist der Ausbau der erneuerbaren Energien im Allgemeinen und der Solarenergie im Besonderen ein Schlüsselelement im Kampf gegen die Klimaerwärmung.

Aber wir werden deshalb weder verzweifeln noch uns beklagen, nein, nein. Vielmehr werden wir, nicht zuletzt auch dank Ihrer Hilfe, diese, in unseren Augen untragbare Situation beheben und Luxemburg zu einem vorbildlichen Land in Sachen Solarenergieerzeugung machen. Die Erfolgschancen stehen außerordentlich gut, wenn man bedenkt, dass laut einer Studie vom Fraunhofer-Institut, im Falle Luxemburgs die Solarenergie (Photovoltaik) unter den erneuerbaren Energien das größte Potenzial aufweist. 2020 könnten 246 Gigawattstunden produziert werden, was rund 4% unseres Stromverbrauchs aus dem Jahr 2015 entsprechen würde. Im Jahre 2050 könnten in Luxemburg 18% des Stromverbrauchs durch Bürgerprojekte gedeckt werden.

In diesem Sinne laden wir Sie dazu ein, an dieser Energiewende teilzuhaben. Werden Sie zum „Energiebierger“! Machen Sie mit! Jeder auf seine Weise und im Rahmen seiner Möglichkeiten. Ganz egal, ob Sie sich nun als Privatperson, Unternehmensleiter oder Gemeindeangestellter engagieren, jeder hat eine Rolle zu spielen.

Sie wissen nicht, welche Rolle Sie dabei einnehmen können oder wo Sie anfangen sollen? Kein Problem. Eben dafür gibt es die Energiebierger-Plattform. Sie liefert alle relevanten Informationen zur Solarenergie im luxemburgischen Kontext auf einen Blick: dazu, wie Photovoltaik und Solarthermie funktioniert, welches die Vor- und Nachteile von Solarenergie sind, welche Voraussetzungen es braucht und welche staatliche Beihilfen, Subventionen, Finanzierungsmöglichkeiten und vorteilhafte Formen der Zusammenarbeit existieren. Ein Überblick über bereits erfolgreich in Luxemburg umgesetzte Projekte bietet zusätzliche Motivation. Die Plattform ist außerdem sogar mit einem Taschenrechner ausgestattet, der eigens dazu entwickelt wurde, zu berechnen, ob Ihr Dach sich zur Einrichtung einer Photovoltaikanlage eignet oder nicht.

Die Plattform führt Sie ebenfalls durch die verschiedenen Möglichkeiten, die Sie zu einem “Energiebierger” machen können: in dem Sie Ihr eigenes Projekt starten, Ihr Dach für eine Photovoltaikanlage bereitstellen oder in Solarenergie investieren. Finden Sie heraus, welche dieser Optionen Ihnen am ehesten entspricht. Oder, vielleicht kommt für Sie ja auch gleich mehrere dieser Optionen in Frage?

Und schließlich bringt Sie die Plattform „Energiebierger“ in Kontakt mit Fachleuten in Ihrer Nähe. Sollten Sie es vorziehen, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, steht Ihnen hier auch eine Liste von Installateuren und Produzenten, Beratungsfirmen und Genossenschaften, die im Bereich Solarenergie tätig sind, zur Verfügung.

Nur Mut also! Mit dem Besuch dieser Seite haben Sie bereits den ersten Schritt in Richtung persönliche Energiewende getan! Der nächste Schritt ist auch schon greifbar!

Weitere Informationen zu unseren aktuellen Kampagnen finden Sie auf

 ODER      Kontaktiert uns